Wir stellen uns vor

Liebe Tierfreunde,

schön, dass Sie uns gefunden haben.
Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Stöbern.


Als erstes müssen wir leider wieder einmal um Spendengelder bitten.

Wir haben dieses Jahr schon über 100 ausgewilderte Katzen von Bauernhöfen oder zu
gelaufene Miezen, die sich bei Familien eingenistet haben, kastrieren und tierärztlich versorgen lassen.
Außerdem sind fast alle Baby die wir aufgenommen haben, an Katzenschnupfen und an richtig bösen Augenentzündungen erkrankt gewesen.
Dies alles kostet eine Menge an Tierarzt - und natürlich auch an Futterkosten. Die Tiere müssen vor der Abgabe an nette Familien aufgepäppelt werden und natürlich gesund sein. Das heißt, dass viele Minis länger als 10 Wochen bei uns leben und versorgt werden müssen.

Schauen Sie bitte in unser öffentliches Kassenbuch, damit Sie sich ein Bild machen können, was wir dieses Jahr an Tierarzt - und Futtergelder ausgegeben haben.

Trotzdem ist unser Motto weiterhin:
Jedes Tier hat ein Recht auf Leben und mit Ihrer Hilfe können wir dies fast immer bewerkstelligen.
Danke im Voraus, dass Sie den armen Tieren helfen wollen.

Und jetzt zur Vermittlung unserer Containerkätzchen!

Wie Sie vielleicht in unseren News gelesen haben, wurden am 13.09.2017 spät abends zwei Babykätzchen in einem Kleidercontainer brutal entsorgt.
Die Kätzchen waren knapp zwei Wochen alt, hatten gerade die Äuglein geöffnet und wogen 140g das Mädchen und 200g der Bub.
So klein und schon zum Tode verurteilt.










Viereinhalb Wochen kämpften wir gemeinsam mit unserer Tierärztin um ihr Leben. Alle 2 Stunden Tag und Nacht wurden sie mit der Flasche gefüttert. Trotzdem waren sie etliche Male dehydriert, dann bekamen sie wieder Fieberschübe und der Durchfall wollte kein Ende nehmen.
Tägliche Tierarztbesuche, auch Samstags und Sonntags, waren an der Tagesordnung.
Wir sind stolz, dass wir es trotzdem geschafft haben, Karlo und Kimba am Leben zu halten.
Von heute auf morgen fingen sie an, festes Futter zu sich zu nehmen, sie gingen aufs Klo und fingen an miteinander zu spielen.











Kimba ist die zartere, dafür umso quirliger. Karlo ist halt ein Kater, nuckelt gerne noch an der Flasche und fühlt sich auf dem Arm am wohlsten.
Mit knapp sechs Wochen wurden die Beiden richtige Katzen. Im Badezimmer, wo sie isoliert gewohnt haben, wurde es ihnen zu langweilig. Deshalb durften sie in unsere Pflegestelle nach Asch umziehen.
In dieser netten Familie mit drei Kindern, die sich rührend um die Kleinen kümmern, fühlen sich Karlo und Kimba total wohl. Die Kinder spielen mit ihnen, sie werden getragen und dürfen eingekuschelt im Arm schlafen. Welchem Tier könnte es besser gehen.











Im Moment bekommen die Mäuschen außer normalem hochwertigem Futter noch 2 x täglich die Flasche zwecks der Flüssigkeitszufuhr. Bei Nacht schlafen sie geschützt in ihrem Ställchen, da noch weitere Tiere bei der Familie wohnen, die tagsüber öfters draußen sind und bei Nacht natürlich ins Warme zum Schlafen kommen.
Bis Ende Oktober wird sich das Fläschchen geben erledigt haben und somit sind die zwei putzmunteren Racker für ihre neue Familie bereit.





Da die Beiden gesund und munter sind, wünschen wir für sie, eine nette Familie mit Kindern, wo sie ein Leben lang glücklich und zufrieden leben dürfen.


Natürlich werden wir die Zwei nur gem
einsam abgeben.

Wenn Sie die zwei Mäuschen anschauen oder besuchen wollen, rufen Sie bitte zwecks Termin bei uns an.
Tel.: 07335/9245997 oder
Mobil: 0163/5542126


Vielen Dank!

Weitere Kätzchen die ein liebevolles Zuhause suchen, hier: Junge Kätzchen



Wir
vermitteln unsere Babys nur zu zweit oder aber einzeln zu einem vorhan
denen Kätzchen im angemessenen Alter dazu.

Bitte rufen Sie zwecks einem einzelnen Baby nicht bei uns an.
Wir lassen uns mit Sicherheit nicht umstimmen. Danke!


Bitte unterstützen Sie uns mit den Links von  Amazon, Fressnapf
und Zooplus.

Sie finden die Links auf unseren Seiten auf der linken Seite unter unseren News.

Bei jedem Ihrer Einkäufe bekommen wir eine Provision.

Falls Sie in den oben aufgeführten Shops einkaufen wollen, dann nutzen Sie einfach statt des direkten Aufrufs den Link auf unserer Seite. Ihnen entstehen keinerlei Nachteile.

Also einfach beim nächsten Internet Shopping unseren Link verwenden.

























Nächste Seite: Kontakt